Seniorinnen und Senioren Berlin

    Landesbezirksseniorenkonferenz 13.1.2015

    Landesbezirksseniorenkonferenz 13.1.2015

    Die Vorsitzende Ingrid Kröning eröffnete die Sitzung und begrüßte 65 stimmberechtigte Teilnehmer und die geladenen Gäste. Dann übernahm die Konferenzleitung die Sitzung.

    Es folgten Grußworte und Informationen durch ...

    Kollegin Kröning ergänzte den vorliegenden Tätigkeitsbericht des Landesbezirksseniorenausschusses und stellte sich den Fragen und Anmerkungen der Konferenzteilnehmer. In offener bzw. geheimer Wahl wurden gewählt die

    • Mitglieder/Ersatzmitglieder des LBZ-Seniorenausschusses
    • Delegierten/Ersatzdelegierten für die Landesbezirkskonferenz am 13./14.3.15 in Berlin
    • Delegierten/Ersatzdelegierten zur Bundesseniorenkonferenz am 13./14.4.15 in Berlin
    • Vertreter/Stellvertreter für den Bundesseniorenausschusses

    Zwischen den Wahlgängen erfolgte jeweils die Beratung und Beschlussfassung zu den Anträgen:

    • A -Tarifpolitik
    • B - Sozial- und Gesundheitspolitik
    • C - Friedenspolitik
    • D - Organisationspolitik

    Die Teilnehmer nutzten in den Pausen die Gelegenheit zum Meinungsaustausch.

    Der 4. ordentliche ver.di-Bundeskongress soll vom 20. bis zum 26. September 2015 in Berlin stattfinden. In ver.di wird Politik von unten nach oben gemacht. Die Mitgliederrechte wahrzunehmen und sich an diesem demokratischen Prozess innerhalb der Gewerkschaft zu beteiligen war das Anliegen der Teilnehmer und Organisatoren dieser Landesbezirkssenioren-Konferenz Berlin-Brandenburg.

    Im neu gewählten LBZ-Seniorenausschuss werden neben den bisherigen Mitgliedern viele "Neue" in den nächsten vier Jahren die Weichen stellen in gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Angelegenheiten.

    In der konstituierenden Sitzung im Anschluss an die Konferenz wählten die Ausschussmitglieder ihren Vorstand:

    LBZ-Sen.Konferenz Heidi Smolarz LBZ-Sen.Konferenz-Vorstandsmitglieder