> Volksentscheid für gesunde Krankenhäuser
    "Laut Gewerkschaft ver.di fehlen ca. 3000 Pflegestellen in Berliner Krankenhäusern. Wer kennt es nicht: überlastete Pflegekräfte, überfüllte Rettungsstellen, zu wenig Zeit für die Versorgung von Patientinnen und Patienten. Der Grund: Überall wurden Stellen abgebaut, um mit geringeren Kosten möglichst viel Gewinn zu machen. Um das Wohl und die Sicherheit von Patientinnen und Patienten zu gewährleisten, haben wir den Volksentscheid für Gesunde Krankenhäuser gestartet."

    Der Arbeitskreis erörtert Ungewissheiten über Leistungsangebote in der gesundheitlichen und pflegerischen Versorgung. Aus "wirtschaftlichen" Gründen werden Leistungseinschränkungen und Nachteile befürchtet oder schon empfunden. Von ver.di und anderen Gewerkschaften werden deutliche politische Akzente für ein leistungsfähiges Gesundheitswesen und entsprechend ausgestaltete Arbeitsbedingungen für alle Beschäftigten in den Krankenhäusern, Pflegeheimen und allen weiteren Einrichtungen erwartet.

    Die Mitglieder dieses Arbeitskreises haben sich im Hinblick auf ihre weitere Arbeit den KOALITIONSVERTRAG 2018 angeschaut. In dieser pdf-Datei zum Koalitionsvertrag 2018 (vorbereitet von Dieter Marzahn) sind all jene Passagen rot markiert, auf die besonders ein Augenmerk zu richten ist.

    Besprechungen im Jahr 2018
    Die Treffen des AK Gesundheit und Pflege finden in der Regel im ver.di-Haus Köpenicker Str.30, 10179 Berlin-Raum 1.12, von 10:00 Uhr bis ca. 13:00 Uhr statt, Immer den 3. Donnerstag im Monat.

    Termine:

    • 21.Juni,
    • (Juli und August entfallen)
    • 20.September
    • 18.Oktober
    • 15.November
    • (Dezember entfällt)

    Pflegeportal und Pflegestützpunkte in Berlin

    Das Recht auf Pflegeberatung besteht seit dem 01. Januar 2009. Während das Bundesgesundheitsministerium im Vorfeld der Pflegereform in jedem Bundesland Pflegestützpunkte errichten wollte, wehrten sich die einzelnen Bundesländer und pochten auf ihre eigene Entscheidungshoheit.

    In Berlin werden wohnortnah Anlaufstellen geschaffen bzw. sind bereits geschaffen worden. Aufgabe der Pflegestützpunkte ist es, alle pflegebedürftige Menschen sowie deren Angehörige umfassend, unabhängig und unentgeltlich zu allen Fragen rund um die Pflege zu beraten.

    Informationen und eine Übersicht des Landes Berlin zur Pflegeberatung mit den Pflegestützpunkte in den Bezirken finden Sie auf der Internet-Seite des Berliner Senats. Bei den Krankenkasse gibt es auch Informationen zur Pflege die Ihnen weiterhelfen können.

    Weitere Informationen grundsätzlicher Art finden Sie auf den Internetseiten des BMG für Gesundheit und ein Video der Experten Anhörung im Bundestag. Auf der rechten Seite in den Faltblättern"Pflegebedürftig. Was nun? "und Informatioen über das Pflegestärkungsgesetz II .

     

    ver.di Kampagnen