Aktuelle Ansprechpartner vom Vorstand der Ortsseniorengruppe:
    Hennry Münstermann  z.Zt. nicht zu erreichen
    Ingrid Kröning              z.Zt. nicht zu erreichen
    Ingeborg Gotthold       Tel.: 030-5127600
    Annelies Riedel           Tel.: 030-5098290 
    Barbara Scheibe         Tel.: 030-50379350
    Gunar Klapp                Tel.: 030-55522280
    Herbert Schadewald   Tel.: 030-96200481

    Ihr könnt auch Claus Lock, unseren Gewerkschaftssekretär anrufen 030 88665121 oder eine Mail schreiben:  Senioren.berlin@verdi.de

    Liebe Kolleginnen und Kollegen,
    es gibt uns noch. Durch die Covid-19-Pandemie mussten auch wir unsere Aktivitäten faktisch auf null herunterfahren. Doch wir haben uns trotzdem nicht unterkriegen lassen. Vielmehr haben wir als Vorstandsmitglieder auch diese Zeit genutzt, um einen Neustart vorzubereiten.

    Der erste Schritt dazu ist die aktualisierte Neugestaltung unseres Internetauftritts. Wir wollen euch auf dieser Website jetzt und zukünftig über alle wesentlichen Geschehnisse informieren, die für unsere Altersgruppe in Lichtenberg relevant sind. Das geht weit über unsere unmittelbaren ver.di-Aktivitäten hinaus. Denn wir sind überzeugt, dass ihr als aktive Gewerkschaftsmitglieder durchaus auch für andere Lebensbereiche in unserem Bezirk aufgeschlossen seid.

    Regelmäßig auf diese Internetseite zu klicken, wird sich durchaus lohnen. Denn so seid ihr stets auf dem neuesten Stand – was in unserer OSG Lichtenberg passiert und welche weiteren Möglichkeiten sich für euch im Umfeld außerdem bieten.

    Gern nehmen wir eure Hinweise, Kritiken und Ratschläge entgegen. Denn wir wollen das OSG-Leben mit euch gemeinsam aktiver gestalten. Lange genug haben wir darauf verzichten müssen. Lasst uns mit neuen Ideen das Leben nach der Pandemie gestalten. Wir freuen uns darauf.

    Wahlvorbereitung für neuen OSG-Vorstand
    Es ist mal wieder so weit:In ver.di stehen Organisationswahlen an und auch der Vorstand der ver.di-OSG muss neu gewählt werden. Und es gibt dafür auch schon einen Termin:
    Mittwoch, 2. März 2022, 14 Uhr, Raum 6.07 in der Berliner ver.di-Zentrale (Köpenicker Straße 30, 6. Etage)
    In dieser Präsenzveranstaltung geht es nicht um das Bestätigen der bisherigen Vorstandsmitglieder, sondern um eine tatsächliche Neuwahl. Denn nicht mehr alle der jetzigen Vorstandsmitglieder werden erneut kandidieren. Deshalb ist es wichtig, engagierte Nachfolger zu finden. Wer das Leben der OSG aktiv mitgestalten möchte, sollte sich zur Wahl des künftigen Vorstandes aufstellen lassen. Vorschläge für diese Kandidatur werden bereits jetzt gern entgegengenommen.

    Bunt statt Grau
    Vielleicht haben es bisher nicht alle mitbekommen, aber das Bezirksamt gibt mit aktiver Unterstützung der Seniorenvertretung zweimal jährlich die Publikation „Bunt statt Grau“ (siehe pdf-Datei) heraus. Im Frühherbst erschien die aktuelle Ausgabe, die sowohl in den kommunalen Begegnungsstätten als auch in den Bürgerämtern und dem Rathaus zum kostenlosen Mitnehmen ausliegt. Doch es gibt auch eine digitale Fassung dieser 12-seitigen Zeitschrift, die über die Internetseite des Lichtenberger Rathauses heruntergeladen werden kann.

    Seniorenvertretung
    Im Frühjahr 2022 steht noch eine weitere Neuwahl an. So können vom 14. bis 18. März alle im Alter ab 60 Jahre in den Stadtbezirken die Kandidaten für die jeweiligen Seniorenvertretungen (SV) wählen. Der bisherige Lichtenberger SV-Vorsitzende Gunar Klapp, der auch erneut für dieses Gremium kandidiert, erläutert das Anliegen: „Das Seniorenmitwirkungsgesetz bestimmt, dass die SV das Bezirksamt, die Verwaltung, die BVV und ihre Ausschüsse beraten sollen. Das Spektrum der Themen ist sehr umfangreich – von der Gesundheit einschließlich der Gesundheitsförderung (Beispiel: Spaziergangsgruppen) über die stationäre und ambulante Pflege bis zur Mobilität (insbesondere des ÖPNV-Angebots) damit Senior:innen am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können. Weitere wichtige Themen sind Weiterbildungsangebote, wie beispielsweise die Seniorenuniversität. Aber auch Kultur spielt eine Rolle. Dazu gehören die Angebote zum Spaß (Tanzen, Singen), die es zurzeit in den sieben kommunalen Begegnungsstätten in Lichtenberg gibt. Der Erhalt dieser Begegnungsstätten und die Verbesserung des Angebotes liegen der SV besonders am Herzen.“ Und er fügt hinzu: „In den letzten Monaten wurde unter SV-Beteiligung das vierte Lichtenberger Handlungskonzept für Senior:innen entwickelt. Es enthält zahlreiche Projekte für die Arbeit in den nächsten Jahren. Durch die Themenvielfalt wird auch erreicht, sehr viel lernen zu können.“

    Wir sind an Ideen und Denkanstößen interessiert, denn die Gewerkschaft lebt vom Mitmachen. Die erweiterten Vorstandssitzungen und Mitgliederversammlungen sind gewerkschaftsöffentlich und jede Kollegin und jeder Kollege ist herzlich willkommen. Gern informieren wir dich auch über einen E-Mail-Verteiler zu gewerkschaftspolitischen und gesamtgesellschaftlichen Themen. Sende deine E-Mail an senioren.berlin@verdi.de oder abonniere den Newsletter 55+ senior.berlin-news-subscribe@lists.verdi.de

    ver.di Kampagnen