Über uns

    Seniorenarbeit in Berlin

    Seniorenarbeit in Berlin

    Struktur der Seniorenarbeit in Berlin

    Die Seniorenarbeit in Berlin ist nach der Struktur von ver.di einerseits territorial (nach Stadtbezirken) und andererseits nach Fachbereichen organisiert. In allen Stadtbezirken bestehen Ortsseniorengruppen (siehe "Gruppen"). Außerdem gibt es bei einigen Fachbereichen Fachbereichs-Seniorengruppen, die noch weiter untergliedert sind, (siehe "Branchen"). Aus den Mitgliedern der Ortsseniorengruppen (OSG) und den Fachbereichs-Seniorengruppen wird der Bezirkssenioren-Ausschuss (siehe "Berlin") gewählt. Mehrere Arbeitsgruppen (Wohnen, Alterssicherung, Gesundheit und Pflege, Retner mit geringen Einkommem) vervollständigen die Arbeit der Berliner Senioren.
    Es besteht ein Zusammenschluss freiwilliger Mitglieder in Projekten  mit verschiedenen Arbeitsgruppen (siehe "Silberstreif"und "Rechtsextremismus"). An der Arbeit und den Veranstaltungen in diesen Arbeitsgruppen kann jedes Mitglied teilnehmen.Jedes Mitglied, Seniorin oder Senior kann also an den Veranstaltungen seiner Ortsseniorengruppe oder an den Projekten teilnehmen und dort weitere Aufgaben übernehmen. Gäste aus anderen Gruppen sind jederzeit bei allen anderen Gruppen gern gesehen.

    Kontaktperson für die Senior*innen  im LBZ  Berlin-Brandenburg.  Claus Lock Foto : ver.di Claus Lock  – Kontaktperson für die Senior*innen im LBZ Berlin-Brandenburg.

     

    Für die Seniorenarbeit in Berlin und Brandenburg ist hauptamtlich der Sekretär Claus Lock  E-Mai zuständig.  Bei allen Fragen und  Problemen hilft er gerne oder vermittelt die notwendigen Kontakte.